Unterstufenkonzept

Die richtige Schule für Ihr Kind finden!

Der Übertritt ans Gymnasium ist für alle Beteiligten, Kinder, Eltern, aber auch Lehrerinnen und Lehrer eine spannende Zeit:

Viele neue Herausforderungen sind zu meistern, viele neue Eindrücke zu verarbeiten. Ihre Kinder erwartet eine neue Schulgemeinschaft und sie wachsen zu einer neuen Klasse zusammen. Zusätzlich gilt es, mit den Leistungsanforderungen des Gymnasiums zurechtzukommen.

Die besonderen Anforderungen in der Unterstufe erfordern ein besonderes methodisches und pädagogisches Konzept.

Wir Lehrerinnen und Lehrer am DZG schaffen eine Lernatmosphäre, in der die Kinder entwicklungsgerecht und individuell gefördert und gefordert werden. Außerdem werden ihre Persönlichkeit und ihre vielfältigen Kompetenzen gestärkt. Das Kind steht im Mittelpunkt unseres pädagogischen Wirkens.

Unsere Schnupperangebote im Vorfeld:

  • Wir laden interessierte Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse zum Schulfest ein.
  • Wir beraten Grundschuleltern in der Informationsveranstaltung zum Übertritt an den Grundschulen durch Frau Berr.
  • Wir führen interessierte Grundschülerinnen und Grundschüler und ihre Eltern an drei Nachmittagen durch unser Schulhaus.

Unsere Begrüßung der neuen 5. Klässlerinnen und 5. Klässler:

  • Wir begrüßen unsere neuen Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen in der Aula.
  • Wir informieren Schülerinnen und Schüler und ihre Eltern über den Stundenplan und die benötigten Schulmaterialien am ersten Schultag.

Unser Methodenkonzept:

  • Wir legen besonderen Wert auf soziales Lernen und gemeinschaftsfördernde Aktionen.
  • Wir haben geschulte Tutoren, die die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen betreuen und ins Schullandheim begleiten.
  • Wir haben ein Raumkonzept, das es den Lehrkräften erlaubt, eine fachspezifische Unterrichtsumgebung zu schaffen, die den Lernerfolg fördert.
  • Wir haben einen doppelten Büchersatz in den Klassenzimmern, um das Gewicht der Schultaschen zu reduzieren.
  • Wir haben ein Doppelstundenmodell zur Entschleunigung und keinen regulären Unterricht am Nachmittag in der 5. Jahrgangsstufe.
  • Wir bieten aber zum Ausgleich am Nachmittag differenzierten Sportunterricht an.
  • Wir bieten im Rahmen der Offenen Ganztagsschule (OGTS) eine individuelle Hausaufgabenbetreuung und allgemeine Nachmittagsbetreuung durch geschultes pädagogisches Personal an (kostenpflichtig).
  • Wir beraten Sie und Ihre Kinder eingehend (Erstellung eines Wochenplans, Sprachenwahl, Suchtprävention).
  • Wir bringen Ihren Kindern Grundkenntnisse in der Computerarbeit bei.
Bild in Lightbox öffnen (open image in lightbox). Ein Beispiel für einen Stundenplan nach Doppelstundenkonzept in der 5. Klasse

Sonstige Veranstaltungen/Fahrten:

  • Workshop Lernen lernen für Eltern und ihre Kinder (5. Klasse)
  • MFM (My Fertility Matters) – Workshop (5. Klasse)
  • Schullandheim in Bliensbach mit Erlebnispädagogik (5. Klasse)
  • Unterstufenchor
  • Vorlesewettbewerb Deutsch (6. Klasse)
  • Vorlesewettbewerb Französisch  (6. Klasse)
  • Exkursion nach Cambodunum/Kempten (6. Klasse)
  • Exkursion nach Linderhof (7. Klasse)
  • Fahrt nach Broadstairs/England (7. Klasse)